Willkommen bei Langenfeld summt!

Wir hoffen, Sie mit unserem Angebot für den Bienenschutz, die Stadtnatur und die biologische Vielfalt begeistern zu können.
Langenfeld summt! – Summen Sie mit?!

Naturnahes öffentliches Grün

Die Stadt Langenfeld ist in 2018 der Initiative Deutschland summt beigetreten und hat damit ihre Bemühungen verstärkt, dem Insekten-/Artensterben aktiv entgegenzuwirken. Zahlreiche Maßnahmen und Aktionen sind seitdem bereits angestoßen und durchgeführt worden.

Im Themenfeld „Öffentliches Grün“ wurden, um eine nachhaltige Förderung der biologischen Vielfalt in der Stadt Langenfeld zu realisieren, bisher 11 Flächen in den letzten beiden Jahren umgestaltet.

Neben der Einsaat mit regionalem Wildblumensaatgut wurden auch heimische Stauden und Gehölze gepflanzt.

Um die Artenvielfalt auf den Grünflächen zu erhalten, wurde außerdem die Pflege umgestellt. Das Mahdregime wurde an ökologischen Kriterien ausgerichtet (siehe Pflegeplan im PDF-Format). Die naturnahen Grünflächen werden seltener und schonend gemäht. Das Mahdgut wird entfernt, um die Flächen sukzessive abzumagern und so die Vielfalt der blühenden Wildkräuter zu fördern. An allen Flächen werden künftig unsere gelben Schilder „Lebensraum für Artenvielfalt“ zu finden sein.

Zusätzlich zu den öffentlichen Grünflächen, die in dem angehängten Pflege- und Entwicklungsplan ersichtlich sind, werden die Grünflächen der Regenrückhaltebecken in Langenfeld bereits seit vielen Jahren von Schafen beweidet und nun auch nach Möglichkeit sukzessive mit Wildpflanzensaatgut angereichert.

Neben der Tier- und Pflanzenwelt (Schaffung von Ersatzlebensräumen) profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger von der Umgestaltung, da naturnah gestaltete Flächen – im Gegensatz zu monotonem Einheitsgrün - einen Beitrag zur Lebensqualität leisten.

In den nächsten Jahren wird das Potenzial zur Schaffung weiterer artenreicher Blühflächen, Hecken, Streuobstpflanzungen und weiterer Ersatzlebensräume im öffentlichen Grün geprüft und sukzessive in Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren implementiert werden.

Haben auch Sie Ideen und Vorschläge wo sich ggf. mehr natürliche Vielfalt im öffentlichen Grün etablieren lässt? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter: klimaschutz@langenfeld.de.

Fotowettbewerb "Langenfeld summt" geht in die 2. Runde

Auch in diesem Jahr sind wieder alle Langenfelder Foto- und Naturbegeisterten aufgerufen, auf Spurensuche in Ihrer Umgebung zu gehen und Ihre Beobachtungen in der Natur mit der Kamera festzuhalten.

In 2021 steht der Wettbewerb unter dem Motto „Lebensräume“. Ob Teich oder Natursteinmauer im eigenen Garten, das bunte Staudenbeet oder auch die Streuobstwiese um die Ecke. Wichtig ist nur, dass die Bilder in Langenfeld entstanden sind und Biotope zeigen, die für unsere heimischen Tier- und Pflanzen-Arten einen Lebensraum und Unterschlupf bieten.

Schreiben Sie gerne ein paar Worte zu dem Bild, vor allem, wo es entstanden ist.

Die drei besten Bilder werden prämiert und die Fotografinnen und Fotografen mit einem Preis ausgezeichnet. Außerdem erhalten die schönsten Fotos einen Platz im „Langenfeld summt-Kalender“ des Jahres 2022. Am besten, Sie legen direkt los, denn auch die Wintermonate des Kalenders wollen gefüllt sein.

Bis zum 31. August 2021 können Sie uns Ihre Fotos unter dem Stichwort "Langenfeld summt Fotowettbewerb" per E-Mail an klimaschutz@langenfeld.de oder postalisch an das Ref. 530 (Klimaschutz), Stadtverwaltung Langenfeld, Konrad-Adenauer-Platz 1, 40764 Langenfeld senden.

Eine unabhängige Jury entscheidet über die schönsten Bilder. Prämiert werden die besten drei Aufnahmen. Folgende Preise gibt es zu gewinnen:

  • 1. Preis: Pflanzengutschein im Wert von 50 Euro
  • 2. Preis: Pflanzengutschein im Wert von 30 Euro
  • 3. Preis: Ein umfangreiches Naturgartenbuch

 

Teilnahmebedingungen

  • Sie können als Teilnehmerin oder Teilnehmer maximal drei Fotos einreichen (es kann jedoch jeweils nur ein Foto unter den Gewinnerbildern sein). Dabei werden ausschließlich Fotos von wildlebenden, heimischen Pflanzen- und Tierarten und deren Lebensräumen berücksichtigt.
  • Digitale Fotos sollten im Format JPEG (jpg) mit einer Mindestauflösung von 3.500 x 2.300 Pixeln sein.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährleisten, dass sie das Foto selbst erstellt haben und damit über alle Rechte am eingereichten Bild verfügen. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Bildrechte geltend machen, stellt die Teilnehmerin oder der Teilnehmer die Veranstalter von allen Ansprüchen frei.
  • Mit der Einsendung der Bilder räumen die Urheberinnen und Urheber der prämierten Bilder den Veranstaltern die räumliche, zeitliche und inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte unter Nennung der Bildautorin oder des Bildautors ein.
  • Die beschriebenen Nutzungsrechte der Veranstalter beinhalten die Weitergabe dieser Rechte an die Medien zur Veröffentlichung und Vervielfältigung - jedoch ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb.
  • Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb erkennen die Einsenderinnen und Einsender diese Teilnahmebedingungen an.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Weitere Informationen und Kontakt:

klimaschutz@langenfeld.de oder unter 02173-794/5310 oder 5307

Der Langenfeld summt Kalender 2021 ist da!

Langenfeld summt Kalender kaufen und Gutes tun!

In diesem Jahr hat das Klimaschutzteam erstmals einen „Langenfeld summt“- Kalender herausgegeben.

Für jeden verkauften Kalender „spendet“ die Stadt Langenfeld 4 Euro, die in die Anschaffung eines großen Insektenhotels für das neue Umwelt- und Klimaschutzzentrum Wasserburg Haus Graven fließen.

Der spiralgebundene 14-seitige A3-Wandkalender (Querformat) ist mit einem großen Foto (überwiegend Makrofotografien) von heimischen Pflanzen und Insekten bedruckt. „Neben dem Kalenderteil sind weitere kleine Fotos und kurze Texte mit Beschreibungen zu den im jeweiligen Monat blühenden Insektenmagneten dargestellt“, erklärt Verena Wagner vom städtischen Klimaschutzteam, die das Kalender-Projekt federführend geleitet hat.

Ein erstes Lob für dieses „gelungene Produkt“ gab es dabei von Bürgermeister Frank Schneider, der sich freut, den ersten „Langenfeld summt!“-Kalender mit seinem Klimaschutzteam anbieten zu können. „Auf diese Weise bleibt diese großartige Aktion und vor allem deren Intention auch 2021 bei allen, die einen Kalender kaufen, tagtäglich sichtbar präsent“, so Frank Schneider.

Am Ende des Kalenders findet sich noch eine Seite mit wertvollen Tipps zur naturnahen Gartengestaltung. Die Fotos stammen sowohl aus dem Fundus des Klimaschutzteams als auch von den Gewinnern und Gewinnerinnen des diesjährigen Fotowettbewerbs „Langenfeld summt“. Das hochwertige, klimaneutral gedruckte Printprodukt ist mit dem EU Ecolabel und dem FSC Zertifikat versehen.

Der Kalender kann zum Preis von 10 Euro im Bürgerbüro des Rathauses sowie in den folgenden Langenfelder Einzelhandelsgeschäften erworben werden:

Bücherecke Hiltrud Markett (Hauptstraße 62), Buchhandlung Langen (Marktplatz 12), Jackpot Bocksch (Galerieplatz 1), Kreativhaus Pollok (Hauptstraße 78), Anne König Verpackungsideen und Mehr (Solinger Straße 34).

Fotowettbewerb "LANGENFELD SUMMT": Gewinner stehen fest.


(Platz 1 im Fotowettbewerb, Ammelie Barfs)

Seit Mitte Mai hatte das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld naturbegeisterte Langenfelder Fotografinnen und Fotografen dazu aufgerufen, ihre Fotos von heimischen Wildpflanzen und Insekten zu schicken. Die Resonanz war überwältigend. Rund 300 Bilder von gut 120 Teilnehmenden erreichten das Klimaschutz-Team.

weiterlesen...

Unterstützung bei gewerblichen Pflanzaktionen

Unterstützung bei gewerblichen Pflanzaktionen 

Sie sind Gewerbetreibender, Schule oder Kirchengemeinde in Langenfeld und möchten ebenfalls etwas dazu beitragen, dass nektar- und pollensuchende Insekten eine Lebensgrundlage haben?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung einer Pflanzaktion wie der Anlage einer Hecke mit heimischen Gehölzen, eines Staudenbeetes oder einer Wildblumenwiese!

Weitere Infos und Kontakt unter:
Telefon 02173 794-5301/-5310
klimaschutz@langenfeld.de
www.langenfeld.de/klimaschutz

Das Langenfeld summt! Team

Langenfeld summt! ist der Initiative "Deutschland summt!" angeschlossen.

Ansprechpartner und Kümmerer im Rathaus sind Verena Wagner, Jens Hecker & Ronald Faller vom Langenfelder KlimaschutzTeam. Sie erreichen uns telefonisch über 02173/794-5301 oder einfach per Mail an klimaschutz (@) langenfeld.de

Veranstaltungen von Langenfeld summt!

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Langenfeld summt!  ist Teil der Initiative Deutschland summt!

Unser Jahresbericht 2020

Cover Jahresbericht 2020

Das Buch unserer Initiative

Die zweite Auflage unseres Ratgeberbuches "Wir tun was für Bienen. Wildbienengarten, Insektenhotel und Stadtimkerei" ist im November 2017 im Kosmos-Verlag erschienen.

Der Deutschland summt!-Pflanzwettbewerb "Wir tun was für Bienen" 2021

Banner Pflanzwettbewerb

Der Deutschland summt!-Bienensong

Banner Bienensong

Kontakt

Ansprechpartner vor Ort:

Klimaschutz-Team der Stadt Langenfeld

Stadtverwaltung Langenfeld Rhld.
Referat Umwelt, Verkehr, Tiefbau

Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld

T. 02173 794-5301
F. 02179 794-95307

M. klimaschutz@langenfeld.de